dissabte, 28 de novembre de 2009

Gewalt gegen Frauen in Oesterreich - Violència contra les dones a Àustria

Erschreckenderweise ist Gewalt an Frauen auch immer noch in einer "modernen und fortschrittlichen" Welt ein allgegenwaertiges Thema. Gewalt gegenüber Frauen manifestiert sich auf physischer, sexueller, psychischer, ökonomischer oder sozialer Ebene.
Die meisten Gewaltdelikte finden im familiaeren Kreis statt und viel zu selten werden sie ueberhaupt bekannt.
Oft haben Frauen in solchen Lebensumstaenden Angst und gerade deshalb sollte die Gesetzeslage mehr Frauen-unterstuezend sein. Die wenigen Einzelfaelle, die ans Tageslicht kommen sind nur die Spitze des Eisberges. Die Taburisierung des Themas muss aufgehoben werden und die Hilfe fuer Frauen sollte zugaenglicher sein.
Das oesterreichische Bundesministerium, sowie soziale Organisationen versuchen die Oeffentlichkeit auf das Problem der Maennergewalt an Frauen hinzuweisen und die Gesellschaft dafuer zu sensibilisieren. Es muss darauf Aufmerksam gemacht werden, dass dieses Thema nach wie vor ein grosses Problem in unserer Gesellschaft darstellt. Eine erschreckend hohe Anzahl an Frauen ist davon betroffen: Im Durchschnitt wird jede fuenfte in einer Beziehung lebenden Frau, ein Opfer familiaerer Gewalt.
Um gegen diese Menschenrechtsverletzung - die alltaeglich passiert - anzukaempfen bedarf es einer Aenderung in der allgemeinen Sichtweise der Gesellschaft und der Justiz.


Tanja Fuchsberger




http://www.bka.gv.at/DocView.axd?CobId=20856 (Bundesministerium fuer Gesundheit und Frauen)
http://kaernten.orf.at/stories/403639/ (Soziales Projekt "Miss Handelt")
http://www.profrau.at/de/gewalt/oesterreich.htm ("proFrau")



1 comentari:

  1. Muy interesante el vídeo de Miss Handlet. Gracias Tanja por tu colaboración desde Austria.

    ResponElimina

Gràcies per deixar-nos el teu comentari.